BERUFSERFAHRUNG

2022 — DAS HAUSMUSEUM VON STANISLAWSKI, MOSKAU

Regisseur der Opernveranstaltung „Inspiro“ und Kurator der Einzelausstellung von Roman Ermakov „The form of freedom“ (Generalproduzentin Yulia Kitaeva, Dirigent Stanislav Malishev, Solist_innen Varsenik Avanian and Alena Verin-Galitskaya, Opensoundorchestra).

2022 — GES-2 KULTURHAUS, MOSKAU

Regisseur und Lichtgestalter der musikalischen Performance „Mood Politics“ als Teil von „Happily Ever After (Variationen über das Happy End Thema)“ (Kuratorin Varvara Ganicheva, Produzentin Kira Berman, Vadik Korolev and Yaroslav Timofeev von OQJAV)

2022 — ASSOZIATION „VIER MUSEEN“, MOSKAU

Hauptgeschäftsführer (CEO) in der Non-Profit-Organisation Assoziation „Vier Museen“ und Vertreter der Interessen des Garage-Museums für Gegenwatskunst, des GES2-Kulturhauses, des Puschkin-Museums und der Staatlichen Tretjakow-Galerie.


2021 — PASCHKOW HAUS, MOSKAU

Regisseur des Programms „En Coulisses“ für Van Cleef & Arpels (Produyentenagentur Dazzling Studio, Choreographin Maria Zaplechnaya, Komponistin Lidia-Maria Koshevaya, sound designer Yan Kuzmichev, Produzentin Anastasia Sivtsova).

2021 — Vaba lava, Narva
Regisseur und Lichtgestalter der Weltpremiere der Dokumentaroper „Russia : Today“ von Eugene Birman (Produzentin Tonya Wechsler, Dirigent Aivis Greters, Videokünstlerin Sasha Karelina).

2021 — POLOTNYANY ZAVOD MUSEUM, KALUGA


Regisseur und Lichtgestalter der Opernveranstaltung „Tertia“ (Generalroduzentin Yulia Kitaeva, Dirigent Ivan Velikanov, Solist_innen Lilia Gaisina and Sergey Kusmin, Tarusa Kammerorchester).

2020 — BOLSHOI-THEATER, MOSKAU

Regisseur der Kantate „Herminie“ von Hector Berlioz im Beethovensaal (Autorin des Projektes Irina Tchernomurova, Kurator_innen Ilya Kukharenko and Tatyana Belova, musikalischer Leiter Sergey Konstantinov, künstlerischer Leiter Dmitry Vdovin, Sopranistin Maria Motolygina)
Regieassistent von Dmitri Tcherniakov, Oper „Sadko“ von Nikolai Rimski-Korsakov (Dirigent Timur Zangiev, Kostüme Elena Zaitzeva, Licht Gleb Filshtinsky).

2021 — ZARYADYE HALLE, MOSKAU

Regieassistent bei der Eröffnungszeremonie der Kulturtage von Nischni Nowgorod (Regisseur Yuri Kviatkovsky, Choreograph Alexander Andriyashkin, Licht Sergey Vasiliev).

2021 — NEUER RAUM DES THEATERS DER NATIONEN, MOSKAU

Regisseur und Librettist der Oper von Oleg Gudachev „Marya Stavrogina“ nach dem Roman „Dämonen“ von Feodor Dostoevsky (Bühnenbild Anna Fobia, Kostüme Sasha Kharina, unter Mitwirkung von N’caged and MCME).

2014 - 2021 — STAATLICHES OPERN- UND BALLETT-THEATER, PERM

Regieassistent von Konstantin Bogomolov bei der Aufführung „Carmen“ mit Bühnenbild und Kostümen von Larisa Lomakina und Dirigent Philipp Chizhevsky (Licht Ivan Vinogradov).

Regisseur bei der Preisverleihung des Diaghilev-Preises 
Regisseur bei der „Resonance“-Preisverleihung.

2020 — RAUM SPACE GEGENWARTSKUNSTFESTIVAL, KALININGRAD – BERLIN

Produktionsleiter und Programmdirektor des Internationalen Festivals für Gegenwartskunst RAUM SPACE. Ziel des RAUM SPACE Festivals ist, zeitgenössische Kunst in Kaliningrad zu unterstützen, die Aufmerksamkeit der Weltkunstgemeinde auf sich zu ziehen und kreative Verbindungen zwischen Künstle_innen aus Kaliningrad und Berlin zu entwickeln. Das Festival wurde von mehr als 1000 Menschen, davon 80 Künstler_innen besucht und fand an 6 Veranstaltungsorten in Kaliningrad statt. Das Festival wurde von der NGO Art-Vorota (Kaliningrad) und ostPunkt e.V.(Berlin) in Kooperation mit der unabhängigen kuratorischen Initiative „Internationales Kulturprojekt Butterbrot“ (Berlin) organisiert und finanziell von dem Auswärtigen Amt Deutschlands unterstützt.

2014 - 2020 — KOLOBOV NEUE OPER, MOSKAU

Regisseur der Preisverleihung der Russischen Opernpreises Casta Diva (President Mikhail Muginstein)
Regisseur der Konzertaufführung der Oper „Mazepa“ von Pjotr Tschaikowski (Dirigent Evgeny Samoilov, Licht Sergei Skornezky).

Regisseur und Autor der szenischen Komposition „Alice im Wunderland“ nach den Opern von Efrem Podgaiz (Bühnenbild Etel Yoshpa)
Zusammenarbeit als Regieassistent zn mit Georgy Isaakyan (Giacomo Puccini „La Boheme“, Bühnenbild Hartmut Schörghofer), Katia Odegova (Charles François Gounod „Faust“ and Richard Strauss „Salome“, Dirigent Jan Latham-Koenig, Bühnenbildner Etel Yoshpa), Oliver Mears (Benjamin Britten „Turn of the screw“, Dirigent Jan Latham-Koenig), Arno Bernard (Charles François Gounod „Roméo et Juliette“ Dirigent Fabio Mastrangelo), Igor Ushakov (Vladimir Martinov „L'École des femmes“, Libretti Jury Lubimov, Dirigent Dmitry Jurovsky).

Regisseur anderer Konzerten und Shows.

2020 — PARK-GALERIE, MOSKAU

Hauptgeschäftsführer (CEO) und Programmleiter der Park-Galerie als Teil von Netzwerk Moskauer Galerien
Kurator der Ausstellung „Die Luft“ von Daria Fedorova
Produzent der Ausstellung „I vaselki…“ von Alexey Ryabov (Kuratorin Ekaterina Isaeva)
Produzent von „Radikale Reinigung“ (Kuratorin Oxana Lebedeva)
Kurator der Öffentlichen Interviewreihe mit den Künstlern der Park-Galerie.

2020 — ARTVOROTA Autonome Non-Profit Organisation, KALININGRAD

Produktionsleiter

2020 — FORMA FESTIVAL ZEITGENÖSSISCHER KUNST, MOSKAU

Fördermittelmanager

2019 — FESTIVAL „RECREATION“, MOSKAU


Urheber, Kurator und Leiter des Festivals für künstlerische Praktiken und aktives Zuhören „Recreation“. Das achttägige Festival bestand aus vier Programmlinien: Ausstellung, Konzerte, Theater und Bildungsprogramm. Mehr als 120 Künstler_innen haben am diesen Festival teilgenommen und ca. 3000 Menschen haben es besucht. Die Kurator_innen des Teams — Olga Derugina, Sergei Zykov, Kristina Markova, Sergej Morozov.

2019 — JUÜDISCHES MUSEUM UND TOLERANZZENTRUM, MOSKAU

Kurator und Regisseur der performativen Veranstaltungsreihe „Jugendverein-Studio“ als Teil der Ausstellung „Jugendverein. Russische Avant-Garde 1909 - 1914“


2019 — UGOL THEATER, KAZAN

Wissenschaftstheatervorstellung „Sterbenrlebnisse“ zusammen Kardiologe Roman Ursan.

2019 — ZENTRUM FÜR GEGENWARTSKUNST „WINZAWOD“

Autor der Gesangvorstellungsreihe im Rahmen der Residenz „Eröffnung des Studios“

2019 — KUNST ZENTRUM „ÄTHER“

Inszenierung von „Scroll“ (Dramatiker Konstantin Potapov, Sound Designer Felix Mikenski).

2019 — DAS DÄNISCHE KULTURINSTITUT

Regisseur der Vorstellung „Venus ist in der Nähe“ als Teil des Forschungsprojektes „Waterfront: Nachbarschaft & Gemeinschaft“.

2019 — ARCHSTOYANIE, NIKOLA-LENIVETS

Regisseur und Kurator des performativen Opernprojektes „Abdrücke“ (Komponistin Anna Pospelova, Librettistin Katya Bondarenko, Dirigent Oleg Paiberdin, Architektin Maria Kremer, Kostümierin Sasha Kharina, Choreographin Katya Stegniy, Historiker Vladislav Staf).

2019 — NOL THEATER, MOSKAU

Regisseur der Probelesung des Stücks „Gespräch über den Mantel“ von Konstatin Potapov im Rahmen des Lubimovka Festivals, zusammen mit der Musikband MOSCHEE.

2019 — ZENTRUM FÜR REGIE UND DRAMATURGIE, MOSKAU

Co-Regisseur von Musical Performance „Oza“ von Andrej Voznesensky

Performativer Vortrag nach John Cages „Vortrag über Nichts“

2013 - 2019 — KULTURZENTRUM ZIL, MOSKAU

Urheber, Kurator und Leiter des Festivals für künstlerische Praktiken und aktives Zuhören „Recreation“.

Produzent des performativen Labors „Time out of joint“ mit Kuratorengruppe: Philosoph Boris Klushnikov, Kunstkritiker Egor Sofronov, Tanzkritikerin Kate Ganushina, Choreografin Vera Priklonskaya, Regisseur Vladimir Bocharov, Soundkünstler Andrej Gurianov.

Regisseur des Musicals „Netochka und Weinachten“ nach Fjodor Dostojewski „Netochka Nezvanova“ (Komponist Anton Svetlichny).

Regisseur des Konzertes der Monooper „Lebensfreude“ von Elisavieta Sanicheva (Dirigent Philip Chizjevsky), Regisseur der Audio-installation TANGOS (Designerin Marina Ivashkova, unter Beteiligung des Studios für Neue Musik).

Regisseur verschiedener Konzerte und Shows.

2018 - 2019 — SOUNDMINING_LAB

Audio-installation soundmining_kazan, DOCA Ausstellung (Tage der Gegenwartskunst), Moskau

Performative Audio-installation soundmining_kazan, THAT CULT LAB Ausstellung, Kasan

Performative Audio-installation soundmining_klin, „Die Stadt KLIN’13“ Ausstellung, Moskau

2017 - 2019 — Stanislawski und Nemirowitsch-Dantschenko Musiktheater

Darsteller in CoOPERAtion’17 (Regisseurin Ekaterina Vasileva, Kuratorin Natalia Surnina)
Regisseur in CoOPERAtion’18 (Kuratorin Ekaterina Vasileva, Komponistin Ania Pospelova, Dramatikerin Ekaterina Bondarenko).

2018 — NACHT DES LICHTS FESTIVAL, GATSCHINA

Autor der performativen Lichtinstallation „Impulse“, eine gemeinsame Produktion mit MOSPACE Architekten und den Komponist Kirill Shirokov.

2018 — MEYERHOLD-KULTURZENTRUM, MOSKAU

Regisseur des performativen Projekts „Konstitution“ (Choreographin Alena Papina, Sounddesigner Dmitry Mazurov) Regisseur der Lesung des Stücks „Homo digitalis“ von Ariana Koch (Basel, Schweiz), unterstützt von ProHelvetia.

2018 — NCCA, MOSKAU

Performatives Event nach dem Zin „Dein David“ von Zamira Besolti

2018 — DOC THEATER, MOSKAU


Darsteller bei der Leseprobe des Stücks „Der Fall des Zensors Lopatkin“ (Regisseurin Anastasia Patlay, Autorin Nana Grinstein)
.

2015 - 2018 — Theater der Stimme „LA GOL“, MOSKAU


Regisseur und Darsteller in verschiedenen Kunstgalerien und Museen mit Natalia Pshenichnikowa, Kristian Kesten, Shelley Hirsch, Alexey Kochanov. 
Repertoire des Ensembles „La Gol“: Dmitri Kurliandski, Sergej Nevski, Klaus Lang, John Cage, Dieter Schnebel, Robert Ashley, Hans-Joachim Hespos, Kunsu Shim, Kirill Chernegin, Andrey Besogonow, Kirill Schirokow, Elisaveta Sanitscweva, Anton Swetlitschny u.a.

2017 —SCHTSCHUSSEW-ARCHITEKTURMUSEUM, MOSKAU

Darsteller in der Dokumentaroper „Melnikow“ von Kirill Schirokow (Regie Anastasia Patlay).

2017 — THEATER AN DER WIEN, WIENER KAMMEROPER, WIEN

Regisseur der Oper von Nicolo Porpora „Arianna in Nasso“ (Dirigent Markellos Chryssico, Bühnenbild Ksenia Peretrutschina, Kostüm Lyoscha Lobanov, Licht Franz Tscheck)

2017 — SCHAUSPIELHAUS, GRAZ

Regisseur der Oper „Don Pasquale“ von Gaetano Donizetti als Teilnehmer der Finale des Ring Award Wettbewerbs 2017 (Bühnenbild - Alexandra Alekseeva).

2016 — MUSIKTHEATER „NA BASMANNOY“, MOSKAU

Regisseur, Bühnenbildner und Kostümier der Opera-Buffa „Monsieur Choufleuri restera chez lui…“ von Jacques Offenbach (Marionette Natalia Pakchomova, Licht Andrej Cherkasov).

2015 — WORONESCH OPERN- UND BALLETT-THEATER


Regisseur und KLichtgestalter der Zeremonie zum 55-jährigen Jubiläum des Theaters

2012 - 2013 — DAS ZENTRALE SCHAUSPIELHAUS VON JABLOTSCHKINA, MOSKAU

Regisseur der Opernaufführung „Drei“ anlässlich des 200-jährigen Jubiläums von Richard Wagner, unterstützt von der Deutschen Botschaft in Moskau
Regisseur der Oper „Die scharlachrote Blume“ von Nikolai Sidelnikov

2011 - 2013 — RUSSISCHE AKADEMIE FÜR THEATERKUNST - GITIS, MOSKAU

Co-Regisseur und Bühnenbildner der Oper „Der Steingast“ von Alexander Dargomyzhsky

Regisseur der szenischen Version der „Pierrot Lunaire“ von Arnold Schoenberg